Herzlich willkommen in Dringenberg

Die Burgstadt im Naturpark 'Teutoburger Wald - Eggegebirge' lädt Sie herzlich ein zu einem virtuellen Streifzug durch den lebendigen Ort im Eggegebirge. Entdecken Sie die Vielfalt der Aktiviäten im Ort und in der Umgebung. Staunen Sie über die bewegende Geschichte der ehemaligen Stadt seit ihrer Gründung.

Glasfaseranschluss

Fristverlängerung zur Interessenbekundung für erweiterten Glasfaserausbau in Dringenberg / Abgabe bis zum 23. März

Die Glasfaseranschluss jetztZeiten der langsamen und stockenden Internetverbindungen sollen in Dringenberg schon bald der Vergangenheit angehören. Wie bekannt sorgt die Firma Sewikom dafür, dass alle Ortschaften im Kreis Höxter an das Glasfasernetz angeschlossen werden. Auch für Dringenberg wurden bereits vorbereitende Arbeiten erledigt und entsprechende Leerrohre verlegt. Die detaillierte Versorgung der Haushalte soll dann aber mit der sogenannten Vectoring-Technik über bestehende Kupferleitungen vorgenommen werden. Der Nachteil dabei ist, dass ein Großteil der Übertragungsgeschwindigkeit wieder verloren geht und pro Haushalt maximal eine Rate zwischen 50 und 100Mb/s erreicht werden kann.

Auf Initiative des Bezirksausschusses sind in den letzten Monaten zahlreiche Gespräche geführt wurden, noch einen Schritt weiter zu gehen. Es hatte sich eine Interessengemeinschaft gebildet, die die Nachfrage im Ort gebündelt hat, um so die Dienstleister davon zu überzeugen, das Glasfaserkabel bis in die einzelnen Straßen und sogar bis an die jeweiligen Wohnhäuser zu verlegen (FttB – Fibre to the Building). Um das zu erreichen sollten 40% aller Haushalte in Dringenberg ihr Interesse an einem erweiterten Glasfaserausbau bekunden. Nach aktuellem Stand fehlen hierzu noch genau 35 unverbindliche Meldungen der Dringenberger Haushalte. Diese können ganz einfach über das folgende Formular (PDF-Formular Interessengemeinschaft Glasfaseranschluss) abgegeben werden. Bezirksausschussvorsitzende Meinolf Tewes weist darauf hin, dass die Interessenbekundung auch erteilt werden muss, wenn schon ein Gasanschluss besteht oder man auch nur an einen Glasfaser-Hausanschluss interessiert ist. „Das sollen die jeweiligen Haushalte bzw. Personen dann einfach auf dem Formular zum Beitritt der Interessengemeinschaft deutlich machen“. Mit den Verantwortlichen der Sewikom konnte nun eine Fristverlängerung für diese Interessenbekundung vereinbart werden. Diese kann nun noch bis zum Samstag, 23.03. beim Bezirksausschussvorsitzenden Meinolf Tewes abgegeben werden, der auch für weitere Fragen der Bürger zur Verfügung steht. „Das ist ein einmalige Chance für unseren Ort, für eine nachhaltige Aufwertung der Lebensqualität in Dringenberg zu sorgen.“ erklärt Tewes.