Herzlich willkommen in Dringenberg

Die Burgstadt im Naturpark 'Teutoburger Wald - Eggegebirge' lädt Sie herzlich ein zu einem virtuellen Streifzug durch den lebendigen Ort im Eggegebirge. Entdecken Sie die Vielfalt der Aktiviäten im Ort und in der Umgebung. Staunen Sie über die bewegende Geschichte der ehemaligen Stadt seit ihrer Gründung.

Dringenberg 2023

Ein Ort macht sich Fit für die ZukunftDer Vorsitzende des Bezirksausschusses Dringenberg Meinolf Tewes (vorne) packt mit seinen Mitstreitern an. Von links Willi Lingemann, Dieter Legge, Uwe Sammert, Marius Köllinger, Uwe Hansmann, Jürgen Falke, Karl-Josef Rehermann, Lisa Sterr und Isi Brandi


Noch sind es drei Jahre, bis sich die Stadtgründung von Dringenberg zum 700. Male jährt. In der Zeit bis ins Jahr 2023 hat sich der Bezirksausschuss von Dringenberg viel vorgenommen, um den Ort aufzustellen für eine gute Zukunft.

Damit begonnen wurde schon vor vielen Jahren, als mit der Fortführung und Bestandsgarantie der Grundschule, sowie dem eigenverantwortlichen Aufbau des Dorfladens, zwei wesentliche Einrichtungen der Dorfinfrastruktur erhalten und sogar ausgebaut wurden (z.B. Anbau der Grundschule und am Kindergarten). Dazu ist die seit 2019 erfolgte sukzessive Anbindung vieler Haushalte an das Glasfasernetz, wichtiger Bestandteil der zukunftsorientierten Planungen. Zum Beispiel werden alle Grundstücke im Neubaugebiet „Allern“ direkt mit einem FTTH-Anschluss versorgt. Die begonnene Neubau-Errichtungen dort und in den vorhandenen Baulücken sind ein Ausdruck der Attraktivität unseres Ortes. Viele junge Menschen und Familien -auch von außerhalb- suchen gezielt nach Wohn- und Baumöglichkeiten in Dringenberg und unterstreichen damit die Lebensqualität die es hier gibt.  

Das große gesellschaftliche, sportliche und kulturelle Angebot, welches im Wesentlichen durch die Vielzahl der Vereine aufrechterhalten wird, hat dazu beigetragen, dass der Ort im vorigen Jahr zum Kreissieger im Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ geworden ist. Die Zusammenarbeit aller Vereine und Bewohner soll mit der Teilnahme am Landesprojekt „Dorf.Zukunft.Digital“ weiter vernetzt und ausgebaut werden.

Nun geht es darum sich auf die Herausforderungen der Zukunft vorzubereiten. Dabei haben die Verantwortlichen auch das Dorfjubiläum im Blick. Im Jahr 2023 steht in Dringenberg, 700 Jahre nach Fertigstellung der Burg und Vergabe der Stadtrechte, ein ganz besonderes Highlight bevor. In Zusammenarbeit mit den Vereinen und der Bewohner möchte der Bezirksausschuss bis dahin zukunftsweisende Perspektiven für alle schaffen. In einer losen Folge möchten wir in den nächsten Wochen und Monaten Plätze und Einrichtungen im Ort präsentieren, die dazu beitragen Dringenberg weiter so lebenswert zu gestalten wie wir es alle kennen.
Wo entstehen besondere Einrichtungen oder werden diese modernisiert? Welcher Verein bzw. Organisation macht sich mit ganz individuellen Maßnahmen fit für die Zukunft?  

Gerne könnt Ihr dafür Eure Vorschläge einreichen. Dazu bitte ein Foto ( falls vorhanden) und ein paar Hintergrundinformationen an die Adresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! senden.

Dorferneuerung

386.000 € für Vorplatzneugestaltung von Burg und ZehntscheuneKonzept-Skizze zur Dorfplatzerneuerung

Das „Daumen drücken“ hat Erfolg gehabt, denn ein besonderer Ostergruß des Landes NRW hat uns erreicht.

Unter dem Motto „Dörfer stärken –bewahren –gestalten“ hat uns das Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes NRW am 08.04.2020 mitgeteilt, dass Dringenberg für sein Dorferneuerungsprojekt „Neugestaltung Vorplatz Burg und Zehntscheune“ 386.000 € als Fördermittel bewilligt bekommt.

Ziel des „Dorferneuerungsprogramm“ NRW ist es, Zukunftsorte nach den Ideen der Bevölkerung zu gestalten. Besonderes Kriterium ist hierbei die Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger.

Unsere Bewerbung „Dorfwerkstatt Vorplatz Burg und Zehntscheune“ ist dank dem Engagement der über 100 Teilnehmer dabei besonders aufgefallen und ausdrücklich gelobt worden, so dass Dringenberg zwei Förderbewilligungen ( Höchstbetrag pro Bewilligung 250.000 € ) und damit den höchsten Zuschuss in ganz NRW bekommt.

Insgesamt hat das Ministerium 270 Ideen von 133 Dörfern, Gemeinden und Städten bewilligt: 24,8 Millionen Euro. Der Kreis Höxter bekommt davon den größten Anteil: 2.223.000 €, die sich auf Bad Driburg wie folgt aufteilen:

Dringenberg

Barrierefreie Umgestaltung des Burgvorplatzes zur Burg Dringenberg

250.000 €

 

Platzgestaltung vor der Zehntscheune der Burg Dringenberg

136.000 €

Reelsen

Neuanlage eines zentralen Dorfplatzes

248.000 €

Alhausen

Funktionale Erweiterung eines Dorfplatzes

120.000 €

Bad Driburg–Gesamt

 

754.000 €


Grundlage der Bewerbung war die Präsentation der Dorfwerkstatt:  Präsentation der zweiten Dorfwerkstatt

Allen Dringenbergern, die sich mit ihren Ideen und Wünschen eingebracht haben, vielen Dank für eure Mitarbeit und diesen großartigen Erfolg!

Frohe Ostern und bleiben sie gesund.


 

Informationen zu Corona

Liebe DringenbergerCoronavirus

der Corona Virus hält im Moment die ganze Welt im Bann. So auch uns in Dringenberg.

Von der Bundes- und Landesregierung werden täglich neue Einschränkungen und Maßnahmen bekanntgegeben, die eins zum Ziel haben: Die Verlangsamung der Ausbreitung des Virus.

Es liegt an uns. Wir sind aufgefordert aktiv mitzuwirken die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen, um unsere alten und kranken Mitbürger zu schützen und das Gesundheitssystem zu unterstützen.

  • Hände Waschen
  • Abstand Halten
  • Zu Hause bleiben

sind oberstes Bürgergebot.

Darüber hinaus wird über die politischen Vertreter und die Vereine in Dringenberg schnelle Hilfe bei der Bewältigung der alltäglichen Dinge angeboten, sofern diese benötigt wird.
Wir werden über unser aufgebautes Netzwerk der Vereine die Hilfe organisieren.

Aktuelle und umfassendere Informationen zum Thema Corona in Dringenberg, Telefonnummern, Öffnungszeiten finden sie unter dem neuen Menüpunkt:

CORONA

Behalten Sie diese Information bitte nicht für sich, sprechen Sie mit ihren Familienangehörigen, Bekannten, Nachbarn und Freunden darüber.

Bleiben Sie gesund.

Ihr Bezirksausschussvorsitzender
Meinolf Tewes

Dorfwerkstatt

Rege Beteiligung bei zweiten Dorfwerkstatt zur Umgestaltung des Burgareals

ADringenberg von obenm 27.08.2019 fand unter reger Beteiligung interessierter Bürgerinnen und Bürger die zweite Dorfwerkstatt zur Umgestaltung des Burgareals statt. Das Planungsbüro hat einen tollen Job gemacht und die Anregungen aus dem ersten Termin berücksichtigt und eine Aktualisierung vorgestellt. Auch im zweiten Termin konnten wieder viele Dringenberger Ihre Ideen und Vorschläge, insbesondere auch um den Bereich des Stadthallen-Vorplatzes, einbringen. Auch diese Hinweise werden nun in dem Antrag auf Fördermittel berücksichtigt. Dann heißt es "Daumen drücken", dass dieses wichtige Infrastrukturprojekt für unseren Ort umgesetzt werden kann.

Präsentation der zweiten Dorfwerkstatt

Neubaugebiet "Allern"

Grundstücksverkauf im Neubaugebiet "Allern" vorerst abgeschlossen / Vormerkungen auf einer Warteliste sind möglich

IGegenüber der Reithalle entsteht das Neubaugebiet „Allern“m neu ausgewiesenen Baugebiet gegenüber der Reithalle, wird Dringenberg weiter wachsen können. Insgesamt stehen dort 19 Grundstücke zur Bebauung bereit, von denen aktuell bereits alle vorreserviert bzw. sogar zum Teil schon bebaut wurden. Diese hundertprozentige Quote innerhalb der kurzen Zeit zeigt die Begehrlichkeit der Grundstücke und die Attraktivität des Ortes Dringenberg. Neben vielen gebürtigen Dringenbergern, die nun zur Familiengründung in ihren Heimatort zurückkehren, haben dort auch schon neue Ortsbewohner ein zu Hause gefunden und sich vielfach aufgrund der guten Infrastruktur und hohen Lebensqualität bewusst für Dringenberg entschieden. Die Grundstücke mit einer Größe zwischen 600 und 800qm wurden von der Stadt Bad Driburg zum Preis von 25 €/qm (zzgl. Erschließungskosten) zum Kauf angeboten. Beginn für die vorläufige Erschließung wird schon nach Pfingsten sein.

AVon den insgesamt 19 Grundstücken sind noch 4 käuflich zu erwerbenb sofort können sich weitere Interessierte erst mal nur auf eine Warteliste setzten lassen, um nachzurücken wenn einer der ursprünglichen Käufer wieder abspringen sollte. Hierfür kann man sich direkt an die Verantwortlichen der Stadt Bad Driburg wenden. Zuständiger Ansprechpartner ist Willi Mertens (05253-881604).